Abrechnung mit seiner jungen Frau

Abrechnung mit seiner jungen Frau

Bettina Wulff wird von der Regenbogenpresse verachtet wie kaum jemand sonst. Wir können uns selbst nicht so recht erklären, warum es ausgerechnet sie so hart trifft. Und warum vor allem “die aktuelle” so sehr darauf aus ist, ihr immer wieder eins überzubraten:

Was ist das nur für eine Mutter? - Bettina Wulff - Sie lässt ihr Kind im Stich! - Die dramatischen Ereignisse - Das traurige Leben des kleinen Jungen

Bettina Wulff - Vor Gericht! - Verrät sie ihren Mann noch einmal?

Bettina Wulff - Erwischt! Wer in ihr neues Liebes-Nest darf

Bettina Wulff - Große Pläne - und er zahlt

Erwischt! Bettina Wulff - "Liebes-Seminar" am Meer

Aber auch andere Blätter hauen gerne mit drauf, zum Beispiel “Das neue Blatt”:
Unglaublich! Bettina & Christian Wulff - Er leidet - und sie feiert mit ihrem Anwalt

Unfassbare Enthüllungen - Christian Wulff - Oh nein! - Nimmt er Bettina etwa zurück?

“frau aktuell”:Rätselraten um die Scheidung - Bettina Wulff - Falsches Spiel mit ihrer neuen Liebe?

“die exklusive”:
Bettina Wulff - Scheidungs-Tragödie - Was tut sie ihren Kindern an!

“Freizeit Monat”:
Christian Wulff - Endlich! - Abrechnung mit seiner jungen Frau

“Freizeit Vergnügen”:
Schockierende Destails im Scheidungsdrama - Christian Wulff - Seine junge Frau nimmt ihm alles!

Was solche Artikel bei den Lesern auslösen, lässt sich dann mit ein paar Wochen Verzögerung auf den Leserbrief-Seiten nachverfolgen:

In ihrem jüngsten Wulff-Artikel spekuliert “die aktuelle” der Abwechslung halber mal über eine “Liebes-Rückkehr bei den Wulffs”. Anlass ist der Gerichtsprozess gegen Christian Wulff, bei dem Bettina Wulff als Zeugin geladen war.

Der anonyme Verfasser beruft sich bei den “Comeback”-Mutmaßungen auf “Gesellschaftskreise in Hannover”, die “tuscheln”, dass Bettina Wulff “die glücklichen Zeiten von damals nicht vergessen kann.” Es gebe auch “Gründe für das Getuschel”:

Nummer 1: Christian Wullf soll dem “stern” gesagt haben, er liebe seine Frau “immer noch. Wir waren so ein schönes Präsidentenpaar.’”

Nummer 2: “Auf die Frage des Richters antwortete der Ex-Präsident laut und klar: ‘Verheiratet.’ Dass da Unternehmer Stefan Schaffelhuber, 54, als neuer Mann an ihrer Seite gilt, störte ihn nicht.”

Nummer 3: Auf der Bambi-Verleihung in Berlin tauchte Schaffelhuber “allein auf. Bettina war nicht dabei.”

Das alles wirft für das Blatt schließlich die Frage auf:Geht da wieder was?

Für “die aktuelle”-Verhältnisse ist so eine “Argumentation” nicht ungewöhnlich. Ein bisschen angebliches Getuschel, eine Interview-Aussage, bumms, schon steht der “Neuanfang mit der Ex” (wahlweise auch die “Trennung”) so gut wie fest.

Und weil es hier um Bettina Wulff geht, muss “die aktuelle” schon aus Gründen der Tradition irgendwas Gemeines einbauen. Kurz nach der Stelle mit der Bambi-Verleihung ist es so weit:

Bettina war nicht dabei. Es hieß, sie wolle für ihren Sohn Linus, 5, da sein. Und mit ihrer Aussage vor Gericht wohl auch für Christian. Jetzt, kurz vor Weihnachten, wäre die perfekte Zeit für eine Wiedervereinigung der Familie. Nach allem was vorfiel allerdings ein ganz schön schamloser Weihnachts-Wunsch …

So ganz haben wir das zwar immer noch nicht verstanden, aber wir versuchen es mal mit einer Zusammenfassung: Man könnte also aufgrund der Aussagen von Christian Wulff, aufgrund des Fernbleibens Bettina Wulffs von der Bambi-Verleihung und aufgrund all dessen, was in Hannover so über die beiden “gemunkelt” wird, annehmen, dass Bettina Wulff zu Christian Wulff zurückkehren wollen könnte. Und weil bald Weihnachten ist, könnte das auch Bettina Wulffs Weihnachts-Wunsch sein. Und wenn das so wäre, wäre das — “nach allem was vorfiel” (was auch immer das konkret heißen soll) — ganz schön schamlos. Ach, “aktuelle” …

Wenn wir dann auch mal etwas munkeln dürfen: Vielleicht hat sich “die aktuelle” diese Geschichte ja nur so komisch zurechtgebogen, um auf der Titelseite irgendwas mit “Weihnachten” schreiben zu können:

Bettina Wulff - Einfach schamlos! - Was sie sich zu Weihnachten wünscht


facebooktwitteremail