Das doppelte doppelte Lottchen
9

Das doppelte doppelte Lottchen

Ganz England jubelt! Ganz Schweden auch! Und der Alles Gute Verlag erst recht!

Denn:

Die Geschichte links (“Freizeit Heute”, Kate & William) basiert auf einer Story des US-Bumsblättchens “OK!”, das sich wiederum auf “Palastinsider” beruft. Die “Freizeit Vergnügen” (Victoria & Daniel) hat sich die Informanten (ebenfalls “Palastinsider”) kurzerhand selbst ausgedacht und verkündet nun auch für Schweden “Babyglück im Doppelpack”.

Die Beweislage ist allerdings auch eindeutig. Victorias Kleider, so die Spürnasen der “Freizeit Vergnügen”, seien “in letzter Zeit (…) auffällig weit geschnitten, ihr Lächeln strahlender und irgendwie geheimnisvoll – ganz genau wie bei ihrer letzten Schwangerschaft”. Hach ja.

Und Kate habe sich, wie die “Freizeit Heute” beobachtet hat, “in letzter Zeit (…) auffällig rar gemacht” — Punkt eins. Und: “Wie man hört, haben Kate und William bereits vorgesorgt und ein zweites Kindermädchen eingestellt” — Punkt zwei. Kates Vater soll zudem “in entspannter Runde ausgeplaudert haben”, dass es zwei Mädchen werden. Zack: Schwangerschaftstest positiv.

Kate habe sich, so das Blatt, momentan — “wie’s aussieht” — in den Kensington-Palast zurückgezogen. Weil:

Hier ist Kate geschützt vor medialer Dauerbeobachtung. Sie hat noch ihre erste Schwangerschaft in äußerst unguter Erinnerung, als von ihr erwartet wurde, dass sie sich trotz ständiger Übelkeit öffentlich zeigt und auch zwischen ihren Würgeanfällen Haltung bewahrt. Radiomoderatoren diskutieren hingebungsvoll Konsistenz und Farbe ihres Mageninhalts. Verständlich, dass Kate derlei Unappetitlichkeiten diesmal aus dem Weg gehen und zumindest versuchen möchte, eine Schwangerschaft in trauter Privatheit hinzukriegen.

Hey, “Freizeit Heute”! Merkste selbst, ne?


facebooktwitteremail

Kommentare:

  1. Bei Kate & William steht “Bildkomposition”. Bei Victoria & Daniel nicht, aber wir vermuten, dass es auch eine Montage ist.

  2. Ja sagt einmal, ich dachte zwischen den beiden Ausgaben liegen wenigstens ein paar Monate und Ihr habt halt ein gutes Gedächtnis… aber nein, es sieht so aus als ob es sich jeweils um die aktuelle September Ausgabe handelt – diese beiden Zeitschriften liegen also nebeneinander im Zeitschriftenregal? Da muss doch selbst der deppigste Leser merken, dass das eine doppelte royale Zwillingsschwangerschaft ein äusserst unwahrscheinlicher “Zufall” ist!
    PS: Ich bin immer wieder erstaunt, was sich die deutsche Regenbogenpresse bezüglich Kate und William so aus den Fingern saugt. Von all den “Neuigkeiten” kriegt man hier vor Ort so gar nichts mit…..

  3. Hey, “Freizeit Heute”! Merkste selbst, ne?

    Hey Mats, schon mal versucht, einem Wurm zu erklären, dass er ein Wurm ist?

  4. Bei Kate & William ist aber auch offensichtlich, dass die Köpfe nicht zu den Körpern gehören. Bei Victoria & Daniel könnten immerhin die kompletten Menschen aus einem einzige Foto bestehen…

  5. Ich frage mich die ganze Zeit schon, weshalb die “Freizeit Heute” genau 14 Eurocent teurer ist als die “Freizeit Vergnügen”. Teurere Redakteure? Bessere Rätsel? Besseres Bildmaterial? Oder liegt’s ganz einfach daran, dass die “Freizeit Vergnügen” “Das Original” ist und der Verlag daher hemmungsloser zulangen kann beim Preis?

    Irgendwie muss alles das ziemlich deprimierend für die Mitarbeiter/innen der “Freizeit Vergnügen” sein. Weiss jemand die Nummer des Spendenkontos?

  6. Übrigens, seit heute hat auch “Bild am Sonntag” eine regenbogenblattkritische Rubrik mit Namen “Anarchie & Alltag”. Sie wird präsentiert von Carsten van Ryssen. Ob da vielleicht auch Meldungen, die in Springerblättern erscheinen, kritisch kommentiert werden? Ich fürchte, nein, man soll es ja nicht übertreiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>