Der Chronist des Schnupfens
2

Der Chronist des Schnupfens

Will man der Regenbogenpresse auf Biegen und Brechen etwas Gutes abgewinnen, dann, dass die Redaktionen sehr genau Buch führen. Alles wird fein säuberlich notiert und ausgewertet, jedes Lächeln, jedes Niesen, jeder missgünstige Blick. Ein toller Service: Die Protagonisten aus Hoch- und TV-Adel müssen nie wieder Tagebücher vollschreiben, Memoiren sind nicht nötig. Das übernehmen großzügig die Blätter aus dem Regenbogenuniversum — ob man will oder nicht.

Zum Beispiel die Krankenakte von Oliver Geissen, akkurat geführt von Blättern aus den Verlagen Bauer und Burda. Die Klatsch-Doktoren begleiten den TV-Moderator jetzt schon seit einigen Jahren per Ferndiagnose. Vor 22 Monaten bereits verkündete die “Mehr Spaß” groß auf ihrer Titelseite:

Oliver Geissen & Tina Plate - Psycho-Drama! - Eine unheilbare Krankheit bedroht ihren gemeinsamen Sohn

So dramatisch das klingt, so plump ist die Krankheit, die dahintersteckt: Geissen hat Heuschnupfen. Und die Wie-der-Vater-so-der-Sohn-Logik der “Mehr Spaß” lautet:

Was den Vater krank gemacht hat, bedroht auch den Kleinen …

Die gleiche Redaktion hat im Sommer 2014 der Akte einen weiteren Vermerk hinzugefügt, dieses Mal allerdings nicht der Allergologe, sondern der Kinder-Psychologe:

Oliver Geissen & Christina Plate - Neue Psycho-Tragödie - Der Moderator verliert sein Kind!

Und zwar an die Daddelspiele und die Chat-Programme auf dessen Smartphone.

Der neueste Befund kommt jetzt von der “Freizeit Spaß”, verpackt in der Schlagzeile:

Oliver Geissen - Schock-Diagnose - Wird er je wieder ganz gesund?

Geissens Heuschnupfen hat sich nämlich weiterentwickelt — zum Asthma. Mit weitreichenden Folgen: Die “dramatische Krankheit bedroht seine Ehe”, und dazu “diese Angst. Die Angst zu ersticken.”

Wir sehen schon das nächste Krankenkapitel kommen: Beim Zocken niest Oli Geissens Sohn aufs Smartphone, und bei all dem Schreck bekommt der keine Luft mehr. Auf die Schlagzeile sind wir gespannt.


Dieser Text ist gestern auch im “Tagesspiegel” erschienen. Jeden zweiten Montag schreiben wir dort eine Kolumne über die Regenbogenpresse.


facebooktwitteremail

Kommentare:

  1. Ich finde, dass Geißen auf den Titelseiten immer Jünger wirkt… Das Foto auf dem aktuellen Titelblatt ist doch sicherlich 10 Jahre alt ;)

  2. Drama – Auflage von Mehr Spass stürzt in´s Bodenlose!
    Ok, mir ist nur vor Lachen der Zeitungsstapel vom Tisch gefallen…..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>