Der schwedische Patient
4

Der schwedische Patient

Prinz Daniel von Schweden ist für die Hobbymediziner der “Freizeit total” ein wunderbarer Patient. Seit seiner Geburt schlägt er sich mit Nierenproblemen herum, vor fünf Jahren half nur noch eine Transplantation. Seitdem hat der Mann von Kronprinzessin Victoria und Vater der kleinen Estelle das Gröbste überstanden.

Die “Freizeit total” doktort trotzdem fröhlich an ihm herum:

Ausdruckslos starrt Prinz Daniel ins Leere, tiefe dunkle Ränder haben sich um seine Augen gegraben. [...] Auch Beobachter des Palastes spekulieren mittlerweile, dass es um die Gesundheit des Prinzen möglicherweise nicht zum Besten steht.

Um mehr als nur “möglicherweise”-Spekulationen in der Hand zu haben, nehmen die Rechenschieber der “Freizeit total” ein ganz simples Zahlenspiel zu Hilfe:

Eine transplantierte Niere kann bis zu neun Jahre funktionieren, dann muss in der Regel ein neues Organ gefunden werden. Bedeutet im Klartext: Spätestens in vier Jahren müsste sich Daniel einer erneuten Operation unterziehen. Allerdings ist die Warteliste für eine neue Niere lang und wird auch für einen Prinzen nicht verkürzt.

Weil im schwedischen Königshaus ganz sicher noch niemand an dieses Problem gedacht und Daniel sich bestimmt nie auf eine Warteliste setzen lassen hat, schreibt die “Freizeit total” schonmal von einem möglichen “Schicksalsschlag für die Familie”. Gut, dass wenigstens einer aufpasst. Die Redaktion warnt Daniel noch einmal eindringlich, dass er unbedingt seine Medikamente nehmen müsse und auf seinen Lebensstil achten solle:

Für Daniel bedeutet dies: gesunde Ernährung, der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten sowie Vermeidung von Stress. Für seine Familie nimmt er all das in Kauf. Damit Klein-Estelle Victoria niemals Fragen muss: “Mami, muss Papa jetzt sterben?”

Ganz genau: Damit es diese Situation niemals geben wird. Und mit was für einer Schlagzeile werben die Mitarbeiter eines solchen Blatts dann auf der Titelseite?

Fünf Jahre nach der Not-OP - Victoria, Daniel & Estelle - Mami, muss Papa jetzt sterben?

Immerhin haben sie bei diesem Pseudo-Zitat die Gänsefüßchen weggelassen.


facebooktwitteremail

Kommentare:

  1. Und falls Prinz Daniels Fremdniere doch mal den Geist aufgeben würde – dann käme er an die Dialyse.

Comments are closed.