Eine gute & eine schlechte Nachricht

Eine gute & eine schlechte Nachricht

Die schlechte zuerst: Das Schlagzeilenbasteln fällt heute aus Zeitgründen leider aus.
Aber die gute ist: Dafür haben wir seit gestern unseren Bachelor-Abschluss in der Tasche, juchhe!

Kurz zur Erinnerung: Vor fast einem Jahr haben wir den topfvollgold als Teil unserer gemeinsamen Bachelorarbeit ins Leben gerufen, um der Frage nachzugehen, wie Watchblogs zur Medienkritik beitragen können. Welche Erkenntnisse wir dabei gewonnen haben, werden wir hier irgendwann mal genauer erzählen, dafür reicht die Zeit gerade nicht aus. Was wir aber auf jeden Fall mit Gewissheit sagen können, ist, dass dieses Projekt ohne Sie und ohne Euch niemals funktioniert hätte.

Also: Vielen, vielen Dank, dass Ihr uns von Anfang an so fleißig gelesen und unterstützt habt! Dank Euch werden wir die Zeit unserer Bachelorarbeit als eine tolle Erfahrung in Erinnerung behalten – was sicher nicht jeder Student von sich behaupten kann.

Und auch wenn die wissenschaftliche Arbeit jetzt vorerst beendet ist: Das Blog wird es auch weiterhin geben.


facebooktwitteremail