Endlich Freizeit

Endlich Freizeit

Wenn ein Medienhaus wie der SCG Verlag eine neue Zeitschrift auf den Markt bringen will, muss es so sein, als würden die Wollnys noch einmal Nachwuchs bekommen: Man findet einfach keinen Namen für das neue Kind, der nicht schon für ein anderes verwendet wurde.

Die Sarafinas, Estefanias , Lavinias und Loredanas heißen beim SCG Verlag “Deine beste Freizeit”, “Frau und Freizeit”, “Freizeit erleben”, “Freizeit für die Frau”, “Freizeit für uns”, “Freizeit live”, “Freizeit kompakt”, “Freizeit mit Herz” und “Hallo Freizeit”.

Also, Leute, alle mal nachdenken: Wir brauchen einen Namen! Einen, mit dem wir uns vom restlichen Markt abheben können. Irgendwie was Spezielles.

Und das kommt dann dabei raus, wenn die SCG-Kreativabteilung an einen solchen Fall gelassen wird:Cover der "Freizeit Spezial"Aber was macht man, wenn beim Brainstorming noch ein Knaller-Titel vorgeschlagen wurde?

Genau: Man wirft noch ein neues Heft auf den Markt. Endlich kümmert sich eine Redaktion im SCG Verlag mal um das wichtige Thema, ach, was soll’s:Cover der "Freizeit für meinen Tag"Letztendlich sind Namen ja aber sowieso wie Schall und Rauch. Das sieht man an den Beispielen “Promi Welt” und “die exklusive”. Die heißen jetzt nämlich “Woche exklusiv” und nur noch “exklusive”.

Was für ein doppelter Griff ins Klo!

Wenn schon ändern, dann doch bitte in “Freizeit Promi Welt” und “die Freizeit exklusive”.


facebooktwitteremail