Günthers Werk und Thomas’ Beitrag

Günthers Werk und Thomas’ Beitrag

Beim Ideen-Sammeln für Geburtstagskärtchen stolpert man ja öfters über so abgegriffene Sätze wie:

Eine richtige Männerfreundschaft kann so schnell nichts erschüttern.

Eben solche ollen Sprüche über Freundschaft.

Die “Woche der Frau” fand den Spruch aber so dufte, dass sie damit einen Artikel beginnt. Denn genau so eine “Männerfreundschaft” pflegen auch die Moderations-Routiniers Günther Jauch und Thomas Gottschalk, denn die beiden …

[...] bezeichnen sich als “Brüder im Geiste”. Seit über 30 Jahren gehen sie gemeinsam ihren Weg.

Homer Simpson würde sagen: “Laaaaaaaangweilig!”
Also wird die “Woche der Frau” mal ein wenig mysteriöser:

Eine lange Zeit, in der man zusammenhält, für den anderen einsteht, ihn vielleicht sogar deckt. Was die TV-Stars im Detail alles verbindet, wissen nur sie selbst genau.

Nun, eine überraschende Erkenntnis des Blatts. Eine, die für das ganze Regenbogenland mal die Grenze zwischen Märchenstunde und seriösem Journalismus aufzeigen könnte.

Aber nö:
Sensationelle Enthüllung - Thomas Gottschalk & Günther Jauch - verbindet sie ein dunkles Geheimnis?

Ein Geheimnis der beiden wurde jetzt allerdings enthüllt. Wie es aussieht, muss Günther Jauch seinem Freund quasi auf ewig dankbar sein…
Das wusste keiner: Ende der 90er war Gottschalk die erste Wahl als “Wer wird Millionär”-Moderator! Er verzichtete jedoch und ließ seinem Freund den Vortritt.

Ganz frisch enthüllt! Das wusste nun wirklich keiner!

Zumindest keiner in der Redaktion der “Woche der Frau” — bis die Historiker über einen 13 Jahre alten Artikel aus der “B.Z.” gestolpert sind und daraus heute “dunkle Geheimnisse” zusammenstricken. Was an einer uralten, öffentlich gedruckten Aussage so dunkel und geheim ist, weiß allerdings kein Mensch.

Egal, die “Gerüchteküche brodelt” jedenfalls — und das exklusiv in “Woche der Frau”!

Jauchs Bürde: ewige Dankbarkeit. Da kann man schon mal ins Mutmaßen abrutschen.

Fordert er [Gottschalk] nun etwa eine Revanche für diese Starthilfe? Der Verdacht ist nicht von der Hand zu weisen.

Dieser Verdacht hängt für das Blatt mit der neuen Show “Die 2 — Gottschalk & Jauch gegen alle” zusammen, bei der die beiden Kumpels im Duo auftreten werden.

Die Beweisführung geht irgendwie so: Gottschalk sei als absolutes “Quoten-Gift” bekannt, deswegen soll Zuschauerwunder Jauch ihm jetzt aus der Patsche helfen. Für das Blatt ist “Fakt”, dass das Internet den Gottschalk bei “Supertalent” super scheiße fand (“‘Peinlicher geht’s kaum’”) und die “Zuschauer” die neue Sendung auch total scheiße finden werden (“Zuschauer verurteilen die neue Show schon jetzt zum Scheitern!”).

Ergo riskiere Jauch mit der Sendung nicht weniger als “seinen guten Ruf” und, als wäre das noch nicht genug, zudem noch “Kopf und Kragen”.

Bums. Fall abgeschlossen. Der gute Günther ist also einen dunklen Pakt mit dem gelockten Teufel eingegangen.

Dass der Traum aller Schwiegermütter einfach mal wieder Bock hat, mit seinem alten Freund Thommy zusammenzuarbeiten, das …

[...] kann man sich kaum vorstellen.


facebooktwitteremail