Mann weg, Haus weg, Würde weg

Mann weg, Haus weg, Würde weg

Achtung, jetzt wird‘s widerlich. Nicht, weil wir Ihnen Unfall-Schocker-Blut-Fotos zeigen wollen. Es geht um Respekt- und Skrupellosigkeit und um Verachtung.

Dieses Mal waren es die Schmierer der “Freizeit Woche”, die geifernd einen Schmutz-und-Schande-Artikel zusammenzimmerten:

Mann weg, Haus weg, Karriere weg - Jenny Elvers-Elbertzhagen - Das verkraftet sie nicht

Jenny Elvers-Elbertzhagen soll von ihrem Ehemann Götz Elbertzhagen verlassen worden sein.

Oder wie die “Freizeit Woche” nachtritt:

Jenny Elvers-Elbertzhagen hat ihren letzten Halt verloren. Ehemann Götz Elbertzhagen hegt offenbar nur noch rein freundschaftliche Gefühle für sie. Der 53-Jährige liebt eine andere Frau. Und das schon seit Längerem. Eine Blondine mit langen Beinen. Wie Jenny. Nur deutlich jünger.

Das allein reicht der Redaktion natürlich nicht, um so richtig auf einen Menschen einzudreschen.

Zum Glück bietet Jenny Elvers-Elbertzhagen ja noch eine andere Angriffsfläche:

Jenny steht vor den Trümmern ihres Lebens. Die Beziehung ist kaputt, die gemeinsame Villa bei Köln soll verkauft werden, ihre Karriere schwächelt — und dazu kommt die unglaubliche Belastung durch ihre Alkohol-Sucht.

Und diese Belastung sollte man am besten doch mal noch ein bisschen unglaublicher machen durch Druck von außen, nicht wahr, ihr Würdeverachter der “Freizeit Woche”!?

Wie verführerisch muss jetzt der Gedanke für sie sein, all die Sorgen einfach zu ertränken! Die 40-Jährige ist erst seit Kurzem trocken. Viel zu kurz, um eine Belastung dieser Art schon wirklich auszuhalten. Den furchtbaren Trennungs-Schock wird die Schauspielerin wohl nicht verkraften.

Wir sind uns nicht ganz sicher, ob wir heulen oder kotzen sollen.


facebooktwitteremail