Oh, oh – das klingt verdächtig

Oh, oh – das klingt verdächtig

Man muss ein äußerst fantasiebegabter Mensch sein, wenn man bei der “Promi Welt” arbeiten will. Und man muss die Fähigkeit besitzen, Zitate so zu zerhacken, dass sie ihren ursprünglichen Sinn verlieren – damit man selbst entscheiden kann, welche Bedeutung sie haben sollen.

Vor allem aber darf man eines nicht haben: Skrupel. Denn nur so können in der “Promi Welt” Artikel erscheinen wie der über Steffi Graf: Steffi Graf - Ihr Absturz in die Lebenskrise

Aber fangen wir vorne an.

Zum Jahresbeginn hat Steffi Graf in ihrem Blog einige “Questions & Answers” veröffentlicht. Darin beantwortet sie Fragen, die ihr offenbar von Fans gestellt wurden. Fragen wie: “Wer sind deine Favoriten für das Tennisjahr 2013?” Oder: “Was vermisst du am meisten an Deutschland?”

Irgendjemand wollte wissen: “Hast du Ziele oder Vorsätze für das neue Jahr?”

Steffi Graf antwortete:

Mein Ziel ist es nicht nur im neuen Jahr, sondern konsequenterweise auf meinen Körper zu hören, gesund zu leben und die bestmögliche Balance zwischen Körper und Seele zu finden. Ich freue mich immer auf das, was das neue Jahr mit sich bringt und möchte jeden Tag so gut es geht auskosten. Am meisten freue ich mich im kommenden Jahr wieder auf die besonderen Momente mit meiner Familie und Freunden, in denen ich die kostbare Zeit mit ihnen verbringen darf. Und falls jemand von euch einen Tipp hat, wie der Tag noch mehr Stunden haben und wie man das Leben allgemein einen Gang herunterschalten könnte, bin ich für Anregungen offen :-)

Nun stellen Sie sich vor, Sie sind Mitarbeiter der “Promi Welt”. Ihre Aufgabe: Stricken Sie aus diesem Zitat eine schockierende Schlagzeile. Und einen Artikel, in dem möglichst irgendetwas mit Lebenskrise, Krebs, Ehe-Drama oder Burn-out vorkommt. Oder noch besser: Einen Artikel, in dem irgendetwas mit Lebenskrise und Krebs und Ehe-Drama und Burn-out vorkommt.

Unmöglich? Nicht für den (anonymen) Autor der “Promi Welt”. Der schreibt über Steffi Graf:

[…] Nach außen sah ihr Leben immer so perfekt aus – doch jetzt machen sich alle auf einmal Sorgen!

Für Aufregung sorgt ein alarmierender Hilferuf von Steffi Graf auf ihrer Internetseite.

Ausgerechnet die ehemalige Spitzensportlerin, die doch sonst immer Gelassenheit ausstrahlt, fragt plötzlich nach Tipps, “wie man das Leben allgemein einen Gang runterschalten könnte.” Ein Hilferuf an Millionen Fans. Zudem erklärt sie, dass sie in Zukunft versuchen werde, konsequenterweise auf ihren Körper zu hören.

Oh, oh – das klingt verdächtig nach Burn-Out!

Tja — vielleicht im Kosmos der “Promi Welt”. Womöglich steckt aber auch etwas ganz anderes dahinter.

Womöglich steckt aber auch etwas ganz anderes dahinter. Denn Steffi Graf schreibt auch: “Ich möchte jeden Tag so gut es geht auskosten” – und das am liebsten mit ihrer Familie. Hoffentlich ist nicht etwas mit ihren Kindern! Oder bedroht ein anderer Schicksalsschlag Steffis Glück? Ihre Mutter Heidi (70), Andres Mama Elizabeth (73) sowie seine Schwester Tami (43) besiegten den Brustkrebs – schrecklich, wenn die Krankheit wieder zugeschlagen hätte!

Und so schlägt die “Promi Welt” den unfassbaren Bogen von Steffi Grafs Vorsätzen für das neue Jahr bis zum Brustkrebs ihrer Mutter.

Steffi Graf, stellt der Autor fest, habe sich bislang nicht dazu geäußert, “was sie derzeit wirklich so aufwühlt.” Dass sie aber so öffentlich um Hilfe bitte, sei “ungewöhnlich”.

Schließlich bringt es die “Promi Welt” sogar fertig, auch noch Spekulationen über das Eheleben der Sportlerin unterzubringen:

Dachte man bislang doch immer, dass Ehemann Andre ihr in allen Lebenslagen wie ein Fels in der Brandung zur Seite steht. Steckt das Liebesglück des Traumpaars etwa in der Krise? Eine Frage, die man kaum auszusprechen wagt.

Die “Promi Welt” wagt es. Und beantwortet die Frage kurzerhand selbst:Verzweifelter Hilferuf - Steffi Graf - Plötzlich wackelt ihre Traum-Ehe

Wie gesagt: Fantasiereich sein. Zitate zerstückeln können. Keine Skrupel haben. Gute Voraussetzungen für eine Anstellung bei der “Promi Welt”.


facebooktwitteremail