Quatsch über Quatsch

Quatsch über Quatsch

Mensch, alte Nachhaker der “frau aktuell”, da habt ihr mit eurem Interview mit Yvonne Catterfeld aber mal ein schönes Stück Journalismus geliefert:

Yvonne Catterfeld - Traum-Hochzeit? Jetzt verrät sie alles

Nun gut, euer Versprechen im Teaser, dass “die Schauspielerin tief in ihr Herz blicken” lässt, könnt ihr nicht so ganz halten.

Und dass sie jetzt alles zur Traum-Hochzeit verrät, können wir auch nicht wirklich bestätigen. Dafür reicht Catterfelds Aussage, Hochzeitspläne seien völliger Blödsinn, nicht so ganz.

Aber dennoch ist euer Gespräch mit Yvonne Catterfeld richtig aufschlussreich.

Nicht nur, dass ihr zeigt, wie störrisch ihr seid, und noch einmal den ganzen Heirat- und Babymumpitz ansprecht — obwohl wirklich jedem inzwischen klar sein dürfte, dass das ausgemachter Bockmist ist.

Nein, ihr berichtet sogar mal ganz transparent über die Arbeitsweise der eigenen Branche. Auf die Frage, ob denn “bald die Hochzeitsglocken” läuten, antwortet Catterfeld:

Ach, so ein Quatsch. Mein Freund hat zwar kürzlich erst in einem Interview gesagt: "Alles ist möglich." Aber das wurde ihm dann total falsch ausgelegt. Ihr Freund Oliver Wnuk hat eine Tochter. Denken Sie auch an eigenen Nachwuchs? Dazu sage ich nichts. Natürlich ist das ein Thema, aber das betrifft nur meinen Freund und mich.

Wie? Da hat jemand die Aussage eines Prominenten “total falsch ausgelegt”? Und daraus eine Hochzeits- und Kinderwunschgeschichte gesponnen?

Das kommt uns seltsam bekannt vor! Wisst ihr vielleicht warum, liebe Standesbeamten der “Freizeit Spass”?


facebooktwitteremail