Scharfe Logik
4

Scharfe Logik

Oft braucht es nur eine kleine Serie von Fotos und die ausgeprägte Fantasie einer Regenbogenredaktion — schon hat man eine Titelgeschichte. Diese hier ist so ein Fall:

Herzogin Catherine - Skandalöse Fotos! Schockierende Wahrheit! Plötzlich ist das Familien-Glück in Gefahr!

Der Teil dieser Doppelgeschichte zur niederländischen Königin Máxima soll für den Moment egal sein. Denn ihr “Neuer Ärger” hat nichts mit Kates “Skandalöse[n] Fotos” zu tun. Und um die soll es hier gehen.

Kate, William und ihr Sohn George waren neulich zu Besuch bei einem Polo-Turnier. Und während George fröhlich über den Rasen krabbelte, schoss jemand dieses, nun ja, Beweisstück:

Schreck-Sekunde! Baby George und die Beine des Pferdes – beides ist auf dem Foto gleich scharf zu sehen. Der Beweis dafür, wie unfassbar dicht sie beieinander stehen

Logo, alte Fotografen-Weisheit: Alles, was auf Fotos “gleich scharf” zu sehen ist, ist immer auch “unfassbar dicht [...] beieinander”.

Hört mal, alte Dunkelkammer-Experten der “Schöne Woche”, wenn wir Eurer Logik folgen, habt Ihr aber mindestens drei Knaller-Geschichten dieses Polo-Events völlig verschlafen! Unserer Meinung nach ist es jeweils eine Sensation, dass eines der Pferde Kate die gesamte rechte Schulter abgebissen hat, dass George erst voll eins mit einem Polo-Schläger vor den Schädel gebraten bekommen hat und dann noch von einem Mann platt getrampelt worden ist.


facebooktwitteremail

Kommentare:

  1. Der einzig wahre Skandal, der auf diesem Bild zu sehen ist (und ich bin empört, dass ihr ihn nicht thematisiert!), ist die Farbe der Hose des kleinen George!

    Der arme Bub wurde von seiner Mutter in eine rosa (ROSA!) Hose gesteckt! Wollte sie eigentlich eine Tochter haben und zwingt dem kleinen George nun in Mädchenkleidung? Was kommt als nächstes? George im Kleidchen? Und wie wird das enden? Ein schwuler König auf Englands Thron? Wir wissen doch alle, wohin sowas führt!

    Und ihr haltet euch mit solch lächerlichen Kleinigkeiten auf… *seufz*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>