Schlagzeilenbasteln (139)
14

Schlagzeilenbasteln (139)

Welche Schlagzeile könnte man über folgende Nachricht setzen?

Helene Fischer hat bald einen Auftritt in Til Schweigers “Tatort”. Nun sagte sie: “[I]ch weiß, einige werden enttäuscht sein, dass ich nicht gleich in den ersten fünf Minuten erschossen werde. Aber ich kann euch nicht jeden Gefallen tun.”

Düstere Vorahnung - Helene Fischer - Bringt der "Tatort" sie in Lebensgefahr?

Das klingt aber ganz schön bedrohlich, was “Die neue Frau” da schreibt:

Was momentan im Leben von Helene Fischer (30) passiert, ist gefährlich. Und niemand kann sagen, wie es enden wird.

Hui. Von wem die Gefahr ausgeht, kann die Redaktion aber durchaus sagen:

Fans und Kritiker sind genervt, weil Helene überall zu sein scheint. Als Werbegesicht, als Sängerin und Schauspielerin. Und damit hat sie sich offenbar nicht nur Freunde gemacht.

Jetzt auch noch dieses In-den-ersten-fünf-Minuten-nicht-erschossen-Zitat! Und das nehmen die Ballermänner der “neuen Frau” mal ganz wörtlich:

Oh je, hat Helene etwa eine Vorahnung? Bringt dieses TV-Projekt sie etwa in Lebensgefahr? Es gibt ja mittlerweile so viele Helene-Hasser, die deutlich sagen, dass sie die Blondine nicht mehr sehen und hören wollen.


facebooktwitteremail

Kommentare:

  1. Till Schweiger – Mordkomplott gegen Helene Fischer (denn “nicht gleich in den ersten fünf Minuten” heißt ja: nach 6 Minuten)

  2. Mein Rateversuch:

    SCHÜSSE AUF HELENE – Wer wünscht sich Ihren Tod?

    oder auch

    SCHOCK AM TATORT – Helene Fischer blickt dem Tod ins Gesicht!

  3. Helene Fische- So sehr hat Sie Angst vor einem frühen Tod!

    Schock! Florian Silbereisen muss um Helenes Leben bangen.

  4. Der Spruch von Helene Fischer war natürlich ironisch gemeint. Die Regenbogenpresse nimmt ihn selbstverständlich wörtlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>