Streng geheimer Schund

Streng geheimer Schund

Es gibt ein neues Buch über den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff. Darin “schreibt der renommierte ARD-’Monitor’-Journalist Sascha Adamek über das eingeschlafene Liebesleben des Politikers.”

Das schmeckt der “Woche der Frau” anscheinend gar nicht:

Christian Wulff - Eingeschlafenes Sex-Leben? Unglaublich, wie ein Buch ihn jetzt zur Witzfigur macht

Nun ja, liebe Wulff-Anwälte der “Woche der Frau”, so ganz kaufen wir euch eure Empörung irgendwie nicht ab.

Warum? Weil ihr euren Unglaublich-wie-die-Wulff-zur-Witzfigur-machen-Artikel einzig und allein dazu nutzt, Christian Wulff zur Witzfigur zu machen.

Die Recherchen Adameks basieren auf einem “Geheim-Dossier”, in dem der “unbekannte Verfasser” irgendwelche Dinge “ohne stichhaltigen Beweis” über Wulff behauptet. Und:

Adamek stellt klar: “Natürlich sagt der Inhalt des Dossiers nichts über den Wahrheitsgehalt aus!”

Aber was juckt das die Gierlappen der “Woche der Frau”? Schließlich geht es um Sex und um ein Bordell und um Christian Wulff. Da stricken wir doch mal was Schönes draus:Hat ihn in seiner ersten Ehe die Langeweile gequält?

Spätestens an dieser Stelle habt ihr, alte “Woche der Frau”-Voyeure, eure vorgegaukelte Empörung über Bord geworfen und macht volle Lotte mit.

Ihr gebt all diesen Mist wieder, den Sascha Adamek aus dem geheimsten aller Geheim-Dossiers gesogen hat.

Ihr zeigt ein großes Foto eines Bordells und schreibt dazu:

Das Edelbordell “Chateau am Schwanensee” sorgt für Aufregung. Angeblich war auch der Politiker dort Gast

Und ihr druckt das hier:

Damit nicht genug: Auch Christian Wulffs Beziehung zur zwölf Jahre jüngeren Bettina wird genauer unter die Lupe genommen. Offiziell haben sich die beiden bei einer Reise im Aüril 2006 kennegelernt. Im Geheim-Dossier dagegen heißt es: "Ein Abgeordneter soll das junge Paar bereits ein halbes Jahr vor der Südafrikareise in vertrauter Pose beobachtet haben." Außerdem habe sich der Politiker das Handy eines Freundes über viele Monate hinweg ausgeliehen. Etwa, um heimlich mit Bettina zu telefonieren? Hat er mit ihr sein Sex-Leben schon länger aufgepeppt, während er noch mit Christiane verheiratet war?

“Unglaublich” also, wie das Buch über Christian Wulff berichtet, alte Heuchler der “Woche der Frau”?

Ja, wirklich unglaublich. Aber glaubt uns: Ihr seid noch schlimmer.


facebooktwitteremail