Der schwedische Patient
4

Der schwedische Patient

Prinz Daniel von Schweden ist für die Hobbymediziner der “Freizeit total” ein wunderbarer Patient. Seit seiner Geburt schlägt er sich mit Nierenproblemen herum, vor fünf Jahren half nur noch eine Transplantation. Seitdem hat der Mann von Kronprinzessin Victoria und Vater der kleinen Estelle das Gröbste überstanden.

Die “Freizeit total” doktort trotzdem fröhlich an ihm herum:

Ausdruckslos starrt Prinz Daniel ins Leere, tiefe dunkle Ränder haben sich um seine Augen gegraben. [...] Auch Beobachter des Palastes spekulieren mittlerweile, dass es um die Gesundheit des Prinzen möglicherweise nicht zum Besten steht.

Um mehr als nur “möglicherweise”-Spekulationen in der Hand zu haben, nehmen die Rechenschieber der “Freizeit total” ein ganz simples Zahlenspiel zu Hilfe:

Eine transplantierte Niere kann bis zu neun Jahre funktionieren, dann muss in der Regel ein neues Organ gefunden werden. Bedeutet im Klartext: Spätestens in vier Jahren müsste sich Daniel einer erneuten Operation unterziehen. Allerdings ist die Warteliste für eine neue Niere lang und wird auch für einen Prinzen nicht verkürzt.

Weil im schwedischen Königshaus ganz sicher noch niemand an dieses Problem gedacht und Daniel sich bestimmt nie auf eine Warteliste setzen lassen hat, schreibt die “Freizeit total” schonmal von einem möglichen “Schicksalsschlag für die Familie”. Gut, dass wenigstens einer aufpasst. Die Redaktion warnt Daniel noch einmal eindringlich, dass er unbedingt seine Medikamente nehmen müsse und auf seinen Lebensstil achten solle:

Für Daniel bedeutet dies: gesunde Ernährung, der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten sowie Vermeidung von Stress. Für seine Familie nimmt er all das in Kauf. Damit Klein-Estelle Victoria niemals Fragen muss: “Mami, muss Papa jetzt sterben?”

Ganz genau: Damit es diese Situation niemals geben wird. Und mit was für einer Schlagzeile werben die Mitarbeiter eines solchen Blatts dann auf der Titelseite?

Fünf Jahre nach der Not-OP - Victoria, Daniel & Estelle - Mami, muss Papa jetzt sterben?

Immerhin haben sie bei diesem Pseudo-Zitat die Gänsefüßchen weggelassen.


facebooktwitteremail

Was passiert nach der Pleite?
2

Was passiert nach der Pleite?

Natürlich wünscht die Leserschaft der sympathischen Mediengruppe Stegenwaller nur das Beste für die Zukunft, doch Medienbeobachter fragen sich: Was passiert im Fall einer Pleite mit den Mitarbeitern?

Leider könnte es bei einer Insolvenz kompliziert werden: Da die Schreiber laufende Verträge besitzen, haben sie noch Anspruch auf Gehaltszahlungen. Deshalb würde auch ein Insolvenzverwalter über das Wohl der Mitarbeiter entscheiden.

Bis das Geld überwiesen wird, können einige Monate ins Land gehen. So lange dürften die Redakteure keine großen Sprünge machen können. Bedeutet im Klartext: Falls Stegenwaller sich querstellt, wird es finanziell eng für die Mitarbeiter.

Dann müssten sie sich zwischen Spaghetti und Ravioli aus der Dose entscheiden. Eine schlimme Situation, die für die Angestellten hoffentlich nie Wirklichkeit wird.


Das war jetzt alles reichlich sinnlos? Finden wir auch. Die Berufsträumer der “Freizeit total” sehen das in ihrem Konjunktivkosmos aber anscheinend anders:

Madeleine & Chris - Erschütternd! Was passiert nach der Scheidung?

Natürlich wünscht das Volk dem sympathischen Paar nur das Beste für die Zukunft, doch Palastbeobachter fragen sich: Was passiert im Fall einer Scheidung mit dem süßen Töchterchen Leonore (drei Monate alt)?

Leider könnte es bei einer Trennung kompliziert werden: Da die Kleine in New York geboren wurde, besitzt sie einen amerikanischen Pass. Deshalb würde auch ein US-Gericht über das Wohl des Kindes entscheiden.

Bis ein Urteil fällt, können bis zu vier Jahre vergehen. So lange dürfte das Kind den zuständigen Gerichtsbezirk nur mit Zustimmung des Expartners verlassen. Bedeutet im Klartext: Falls Chris nicht einwilligt, dürfte Madeleine nicht mit Leonore nach Schweden zurückkehren.

Dann müsste sich die Mutter zwischen ihrer Familie in Stockholm und ihrer Tochter entscheiden. Eine schlimme Situation, die für die 31-Jährige hoffentlich nie zur Wirklichkeit wird.


Mit Dank an Harald M. für den Hinweis.


facebooktwitteremail

Schlagzeilenbasteln (31)

Schlagzeilenbasteln (31)

Heute suchen wir eine Überschrift für folgende Nachricht:

Vor acht Jahren ist die Oma von Herzogin Kate an Lungenkrebs gestorben.

Prinz William & Catherine - KREBS-DRAMA - Jetzt muss William ihr Kraft geben

(“Freizeitz total”)


facebooktwitteremail

Schlagzeilenbasteln (7)

Schlagzeilenbasteln (7)

Haben Sie das Zeug zum Regenbogenredakteur? Finden Sie es heraus! Wir nennen Ihnen eine Nachricht, und Sie denken sich eine Schlagzeile dazu aus. Mit einem Klick auf den Link erfahren Sie, wie es die Profis gemacht haben.

Ab ins Regenbogen-Trainingslager mit den irrsten Schlagzeilen der vergangenen Wochen …


Hape Kerkeling und Michelle Hunziker werden am Samstag die “Goldene Kamera” moderieren.

Hape Kerkeling - Geheimnis gelüftet! - Neuanfang mit einer Frau


Man munkelt, dass Florian Silbereisen in letzter Zeit öfters mit seinen Kumpels unterwegs war.

Florian Silbereisen - Vorfreude auf die Hochzeit?
“Das goldene Blatt” findet: “Möglich wäre es. Schließlich geht es vielen Männern so, die kurz vor dem Jawort stehen. Dann wollen sie noch einmal ausgiebig feiern.”


Im Auftrag des Playboy hat ein Umfrageinstitut 1000 Männer danach gefragt, welcher Promi für sie die perfekte Frau ist. Siegerin mit 18 Prozent: Klaro — Helene.

Helene Fischer - Was läuft da mit dem Playboy? Die Liebesbeichte muss Flori das Herz brechen


Eine Wahrsagerin, eine Adels-Autorin und ein Hof-Fotograf finden, die Ehe von Charlène und Albert von Monaco stehe unter keinem guten Stern.

Adels-Experte sind sich einig - Charlene - Schock Botschaft - Kein Baby und Scheidung!


Moderator Maxi Arland hat neulich mal für eine Show in einem Rotwildgehege gedreht. Plötzlich rannte ein Bisonbüffel auf das Team zu. Arland erzählt: “[Der Pfleger] lenkte den Bison ab und forderte uns auf, das Gehege schnellstmöglich zu verlassen.”

Schock im Wildpark - Maxi Arland (32) - Rodesangst - er rannte um sein Leben


Sonja Zietlow (Moderatorin des Dschungelcamps) hat mal über die Zeit im Dschungel gesagt: “Manchmal muss man sich ausmeckern oder ausheulen.”

Zu viel Stress! Sonja Zietlow - Tränen im Dschungel


Während Stefan Mross auf Tour ist, bleibt seine Frau mit dem Kind bei ihren Eltern.

Stefan Mross - Familien-Drama - Plötzlich setzt er sein junges Glück aufs Spiel


Die Schwester von Florian Silbereisen hat Geld gesammelt, damit sich eine Freundin von ihr einen neuen Rollstuhl leisten kann.

Florian Silbereisen - Rollstuhl-Drama um diese junge Frau - Ergreifend, was seine Schwester verrät


Johannes B. Kerner hat mal mit Blick auf die Trennung seiner Eltern gesagt: “Das war keine angenehme Zeit”. Und: “Wenn man heiratet, hat man schon den Gedanken, dass es nicht zur Scheidung kommen soll”.

Johannes B. Kerner - Traurige Beichte - Zum ersten Mal spricht er über seine schlimmen Ängste


Am Unfallort von Michael Schumacher haben Bergretter sein Glücksarmband wiedergefunden.

Endlich! - Michael Schumacher - Das erste Zeichen der Hoffnung!


Stefan Mross und Stefanie Hertel waren mal zusammen, sind es jetzt nicht mehr, verstehen sich aber immer noch prächtig.

Stefan Mross & Stefanie Hertel - Zwei Seelen im Gleichklang ...
Auf der Titelseite dann aber bitte ein bisschen weniger schmusig.

Stefan Mross - Er kommt von Stefanie nicht los! Wie lange geht das noch gut?


Bei einer Filmpremiere in London hat Herzogin Kate immer wieder ihre Hand auf ihren Bauch gelegt.

Das schönste Geschenk für William - Herzogin Kate - Das zweite Baby ist schon unterwegs - Was sie selbst über ihr neues Familienglück verrät


Roy Black war ein Star und ist an dem “Spagat zwischen beruflichem Mega-Erfolg und privater Normalität” zerbrochen. Helene Fischer ist auch ein Star.

Helene Fischer & Roy Black - Achtung, Helene! Sonst droht dir das gleiche Schicksal


Die Schwester von Andrea Bergs Mann hat ein Kind bekommen.

Andrea Berg - Wie schön! Ein Baby bringt das Glück zurück


Helene Fischer unterstützt die “Aktion Zehn”, die sich für die Gleichberechtigung von Homosexuellen, Bisexuellen und Transgender in Russland einsetzt. Helene Fischer ist auch gebürtige Russin.

Helene Fischer - Sie riskiert so viel - Darf sie nie wieder in ihre Heimat zurück?


Kurz vor Weihnachten haben Prinzessin Victoria und Daniel zusammen mit ihrer Tochter Estelle Plätzchen gebacken. Dabei kuschelte Estelle angeblich lieber mit Daniel als mit Victoria. Und irgendwann hatte sie gar keine Lust mehr auf Plätzchenbacken und ist rausgegangen.

Prinzessin Victoria - Riskiert sie ihr Mutterglück? Dramatische Szenen in der Schlossküche


Andrea Berg hatte neulich ein Glitzer-Kleid an. Helene Fischer hat auch manchmal ein Glitzer-Kleid an.

Andrea Berg - Neid-Attacke? Plötzlich klaut sie bei Helene Fischer


Na, wie viele Schlagzeilen haben Sie richtig geraten?

Damit Sie nicht aus der Übung kommen, schicken wir Sie ab morgen ins tägliche Schlagzeilen-Bootcamp: Montag bis Freitag gibt’s jeden Mittag ein bisschen was zum Basteln.


facebooktwitteremail

Immer weitergehen

Immer weitergehen

Ding! Ding! Ding! Auf in die nächste Runde der beliebten Regenbogenkategorie “Letizia und der Alkohol”.

Dieses Mal ist es die “Freizeit total”, die ein bisschen herumfantasiert:

Kronprinzessin Letizia - Gefahr - Wenn keiner guckt, greift sie zur Flasche

Gut, dass die “Freizeit total” guckt, wenn keiner guckt. Aber nicht nur deswegen ist dieser Fall ein ganz besonderer.

Das Blatt schreibt Zeile um Zeile, was für eine problematische Beziehung Letizia zum Alkohol haben soll.

Zum Beispiel hier:

Das Leben einer Kronprinzessin ist ihr zu viel, die Aufgabe wachsen ihr offensichtlich über den Kopf. Ihr einziger Trost: der Alkohol.

Oder hier:

Letizia wirkt zerbrechlich und genehmigt sich oft ein Gläschen

Oder hier:

Immer öfter sieht man die zierliche Brünette mit einem Sekt- oder Weinglas in der Hand. Dann scheint sie entspannen zu können und schaltet ab.

Man könnte sagen, die Redakteure gehen ganz schön weit und unterstellen Letizia ein ernsthaftes Alkoholproblem. Oder, alte Hingucker der “Freizeit total”?

Journalist Antonio Montero (49) aus Madrid geht sogar noch weiter und unterstellt ihr ein ernsthaftes Alkoholproblem. So behauptet er in der "Freizeit Revue": "Letizia trinkt!"

Also wirklich, Señor Montero! Da sind wir mit der “Freizeit total” einer Meinung: Das geht zu weit!


facebooktwitteremail

Mette, Mette, Fahrradkette

Mette, Mette, Fahrradkette

Die Regenbogenpresse kritisiert die Methoden der Regenbogenpresse. Ja, wir haben es selbst nicht so richtig glauben können. Aber fangen wir vorne an.

Vor ein paar Wochen haben wir darüber geschrieben, dass die “Promi Welt” (Deltapark Verlag) der norwegischen Prinzessin Mette-Marit unterstellt hatte, in Indien zwei Säuglinge entführt zu haben – was aber gar nicht stimmte.

Die “Freizeit total” (Mediengruppe Stegenwaller) greift diesen Fall in ihrer aktuellen Titelgeschichte wieder auf. Sie schreibt:

Doch dann kam die angebliche Wahrheit ans Licht: der so genannte Baby-Skandal. Mette-Marit soll im Auftrag eines befreundeten Pärchens zwei Babys aus Indien entführt haben – was für eine Ungeheuerlichkeit!

Dann passiert etwas Ungewöhnliches: Die “Freizeit total” erzählt die Wahrheit. Im Ernst jetzt![...] zwei Babys aus Indien entführt zu haben - was für eine Ungeheuerlichkeit! Doch tatsächlich war alles ganz anders: Auf eigene Kosten hatte die Norwegerin eine Geburtsklinik in Nei Delhi besucht. Dort holte sie die von einer indischen Leihmutter ausgetragenen Zwillinge eines befreundeten Paares ab, das wegen Visum-Problemen nicht selbst reisen konnte. Als

… und so weiter. Die “Freizeit total” zeigt der “Promi Welt” also mal, wie richtiger Journalismus funktioniert.

Aber damit nicht genug: Der ganze Artikel liest sich wie ein großer Seitenhieb, wie eine mehr oder weniger subtile Kritik am Verhalten der Klatschpresse:Mette-Marit - Wann ist das Maß voll? - Gemeine Hetze spitzt sich zu!

["]Sie ist als Kronprinzessin nicht mehr tragbar”, “Immer lauter werden die Zweifel an ihr” … So und so ähnlich wird über die künftige Königin von Norwegen (39) gesprochen. Auslöser war der angebliche “Geheim-Urlaub” in Indien. Der wurde zunächst abwechselnd als Flucht vor der Ehe mit Haakon (39), Sinnkrise oder Depression interpretiert:

Dann fasst die “Freizeit total” mit kritisch-ironischem Unterton zusammen, über welche Dinge beispielsweise österreichische oder Schweizer Medien “spekuliert” hatten oder welche Schlagzeilen auf “Wunderweib.de” zu lesen waren (das Portal gehört der Konkurrenz vom Bauer-Verlag).

Eine Passage des Artikels handelt davon, dass angebliche “Adelskenner” darüber spekulieren, Mette-Marit und Haakon könnten sich trennen.

Und warum sollten die beiden sich trennen? Nun, die Norwegerin hat schließlich “neue Freunde” – zwei Schlittenhunde, mit denen sie sich auf einem Foto bei “Twitter” zeigt. Na, wenn das nicht verdächtig ist!

Das hätten wir nicht schöner formulieren können.

Der Artikel schließt mit der Bemerkung, dass das Königshaus begonnen habe, sich juristisch gegen die Berichterstattung in norwegischen Illustrierten zu wehren. Die “Freizeit total” freut sich, nun sei “endlich Schluss mit den Verleumdungen”.

Jetzt mal ganz ehrlich, alte Medienwächter der “Freizeit total”. Wir finden es ja immer gut, wenn jemand die Methoden der Regenbogenpresse kritisch hinterfragt. Aber irgendwie kaufen wir euch die plötzliche Läuterung nicht so ganz ab.

Warum? Weil ihr eure Kritik an den Spekulationen der Anderen lediglich als Vorwand dafür benutzt, selbst irgendwelche Spekulationen in die Welt zu setzen:

Wie lange kann selbst ein Profi wie die Prinzessin so viel Missgunst ertragen? Was, wenn sie über die bösen Unterstellungen am Ende krank wird – und ihre Ehe tatsächlich in die Brüche geht?

Und weil euer Titelblatt genauso dämlich ist wie das, was ihr anderen Medien in eurem Artikel vorwerft:[Titelblatt:] Mette-Marit & Haakon - Die bitteren Tränen hinter ihrem Glück - Hält ihre große Liebe den Skandal aus?


facebooktwitteremail

Verrenkungen der Woche (2)
1

Verrenkungen der Woche (2)

Die sind doch alle bekloppt!

Und damit herzlich willkommen zu den Verrenkungen der Woche.Christina Plate - Verblüffende Enthüllung - Endlich ist das Geheimnis um ihre einzige Tocher gelüftet

“Sensationelle Enthüllung”! “Unglaublich”! “Eine Sensation”! “Endlich ist das Geheimnis” um Christina Plates “einzige Tochter gelüftet”: Sie hat beim großen Taekwondo-Kinderturnier im schwäbischen Sindelfingen in ihrer Altersklasse den ersten Platz geholt. “Verblüffend”.


Semino Rossi - Baby-Tragödie - Wie er seiner Frau in der traurigen Zeit zur Seite steht

Eine Hammergeschichte hat die “Freizeit Vergnügen” da aufgetrieben. Also, aufgepasst! Seminos Frau Gabi arbeitet als Hebamme. Im Interview mit dem Sänger will das Blatt wissen: “Ist sie nicht auch manchmal mit Totgeburten konfrontiert?” Seminos Antwort: Darüber spreche Gabi nicht. Ende.


Er geht plötzlich neue Wege - Heino & Hannelore - Ehe-Drama? - Hannelore muss jetzt ganz stark sein

Heino wird Rocker. Und die arme Hannelore muss mitziehen beim “Imagewandel” ihres Ehemannes. Die “Freizeit total” stellt fest: Hannelore macht plötzlich “auf Rockerbraut”. Dabei waren die beiden in “alten Zeiten” doch so ein “fesches und adrettes” Traumpaar.


Dieses Drama verfolgt sie bis heute... - Carmen Nebel - Der Tag, an dem ich fast ertrunken wäre

… liegt jetzt knapp ein halbes Jahrhundert zurück. Da fiel Carmen “kopfüber in eine Regentonne”. Ihre Mutter konnte sie gerade noch retten. Die “frau aktuell” schreibt: “Jetzt hat die TV-Lady das Drama erzählt, das sie bis heute verfolgt.” Mit “jetzt” meint das Blatt: vor elf Jahren.


Heidi Klum - Trennung - weil er ihren Sohn fast ertrinken ließ?

Das macht “die aktuelle” ganz geschickt: Das gelbe Fragezeichen bezieht sich nicht nur auf den gelben Text — also nicht nur auf den möglichen Grund der Trennung –, sondern generell auf die Trennung. Oder anders gesagt: Nicht nur ein kleiner Teil, sondern alles auf diesem Titelblatt ist spekulativ. “die aktuelle” hätte genauso gut einfach nur ein großes Fragezeichen abdrucken können — der Erkenntnisgewinn wäre derselbe gewesen.


Prinzessin Maxima - PSYCHO-DRAMA - Verliert sie jetzt alles?

Bei Máxima gerät die “Heim und Welt” ins Schwärmen: Die zukünftige Königin der Niederlande sei “farbenfroh gekleidet wie ein Tulpenmeer, erfrischend wie eine Nordsee-Brise.” Und immer diese herzerwärmenden Lachanfälle. Hach. Doch jetzt könnte ein “Psycho-Drama” kommen! Warum? Nun ja, Máxima wird doch bald Königin. Und in dieser Position darf man nicht mehr so viel lachen — meinen jedenfalls irgendwelche “Royalisten”, auf die sich die “Heim und Welt” bezieht. Dass das völliger Quatsch ist, merkt das Blatt am Ende des Artikels selbst: “Unsinn, Maxima soll sich für die neue Rolle nicht verändern!” Witzig, liebe “Heim und Welt”, das dachten wir uns auch die ganze Zeit: Unsinn.


Maxima - Es tut so weh! - Tränen um ihre Eltern

Die fröhliche Tulpenmeer-Máxima ist jetzt aber doch auf einmal ganz traurig. Es kullern sogar Tränen. Máximas Eltern werden doch nicht etwa … Nein, natürlich nicht! Niemand ist gestorben. Niemand hat sich getrennt. Rein gar nichts ist passiert. Máxima muss schlicht und einfach auf ihre Eltern verzichten, wenn sie Ende April Königin der Niederlande wird. Ihr Vater war in den 70er-Jahren nämlich Minister der argentinischen Militärdiktatur und ist daher in Máximas neuer Heimat nicht willkommen. Also: Krönung ohne Mutter und Vater. “Wie schon so oft bei Anlässen, die in Maximas Leben wichtige Wendepunkte darstellen.” Der “Freizeit exklusiv” tut es aber jedes Mal aufs Neue weh.


Prinzessin Kate - Aus Liebe riskiert sie ihr Leben

Denn aus Liebe zum Volk mischt sie sich “in Menschenmengen, lässt sich umarmen und stellt sich für gemeinsame Fotos zu Verfügung.” Die “7 Tage” weiß: “In der Nähe könnte aber auch ein Attentäter stehen.”


Seltsame Andeutungen - Fürstin Charlène - Jetzt plaudert ihr Ehemann Intimes aus

… und zwar sagte er: “Man muss eines nach dem anderen angehen.” Und: Er habe “viele Verpflichtungen, Sitzungen und offizielle Anlässe”. Die “Schöne Welt” fragt: “Soll das heißen, dass für intime Stunden mit Fürstin Charlène [...] bisher noch kein Termin frei war? [...] Wenn man beobachtet, wie die arme Charlène neben ihrem Albert um Haltung bemüht ist, könnte man das fast meinen.”Ob die “Schöne Welt” nicht mehr alle Tassen im Schrank hat? Wenn man beobachtet, wie das Blatt darum bemüht ist, völlig banale Dinge zu irgendwelchen Dramen aufzublasen, könnte man das fast meinen.


facebooktwitteremail

Die Albträumer der “Freizeit Total”

Die Albträumer der “Freizeit Total”

Die schwedische Kronprinzessin Victoria und ihr Mann Daniel dürften gerade erst den Schock um die erfundene Serienmörder-Bedrohung verdaut haben, da wird‘s jetzt richtig gefährlich für die beiden und ihre Tochter:victoria_kidnapper

Keine Sorge! Dieses “Horror-Szenario” ist nur “Victorias schlimmster Albtraum” — und die blühende Fantasie der “Freizeit Total”.

Das Blatt schreibt:

Nicht auszudenken, was durch kriminelle Energien alles passieren kann.

Das gilt aber nicht für die “Freizeit Total” — die denkt sich einfach mit ganz viel Energie ihre Entführungssage aus und verbreitet Angst und Schrecken:victoria_titelstory2

Der tatsächliche Kern dieser Geschichte könnte trivialer nicht sein: Victoria und Daniel suchen per Annonce ein Kindermädchen, weil die Thronfolgerin nach dem Ende der Elternzeit wieder stärker ihren royalen Pflichten nachkommen muss. Und bei dieser Suche achtet das Paar auch darauf, dass künftig keine Kriminellen auf Tochter Estelle aufpassen.

Daraus spinnt die Redaktion:victoria_enthuellt

Dieser Titel ist gleich vierfach falsch: Einen zerplatzten Familientraum gibt es nicht, jedenfalls geht der Artikel mit keinem Wort auf ihn ein. Victoria und Daniel von Schweden haben nicht “Kinder”, sondern nur ihre Tochter Estelle. Angst dürften sie um ihr Kind auch nicht haben, zumindest nicht vor einer imaginären Kindermädchen-Kidnapper-Bande. Und enthüllt hat die “Freizeit Total” überhaupt nichts.

“Nicht auszudenken, was durch kriminelle Energie alles passieren kann”, liebe “Freizeit Total”? Klappt bei dir doch eigentlich ganz gut.


facebooktwitteremail