Der Topf dankt
oder: Verrenkungen der Woche (9)

Der Topf dankt
oder: Verrenkungen der Woche (9)

Liebe Leute, wir sind baff. Seit Freitag erreichen uns unglaublich viele nette Mails, über 100 Menschen haben uns unterstützt – mit aufmunternden Worten, mit guten Ratschlägen und mit Geld.

Insgesamt haben wir knapp 1.700 Euro zusammenbekommen, die zahlreichen flattr-Spenden noch nicht mitgerechnet. Damit können wir die Anwaltskosten locker bezahlen. Und wir können uns sogar ein kleines finanzielles Polster anlegen – fürs nächste Mal. Vielen, vielen Dank dafür. Ihr seid großartig.

Das gilt natürlich auch für alle Blogger, Journalisten, Facebooker und Twitterer, die auf diese Geschichte aufmerksam gemacht haben.

Da wir nun deutlich über den angepeilten 887 Euro sind, bieten wir auch gerne an, Spenden wieder zurückzuzahlen. Ziel der Aktion war es schließlich nicht, damit Geld zu verdienen, sondern die Anwaltskosten zu bezahlen. Schreibt uns dafür bitte einfach eine kurze Mail an kontakt@topfvollgold.de, dann kümmern wir uns darum.

Wir haben aus der Sache viel gelernt, vor allem eines: Wenn eine Abmahnung reinflattert — erst mal Ruhe bewahren. Nichts überstürzen und am besten jemanden fragen, der Ahnung davon hat. Das ist auch der beste Tipp, den wir Euch mitgeben können, für den Fall, dass Ihr selbst mal in eine solche Situation kommen solltet: Cool bleiben, Anwalt fragen. Das kostet zwar meist etwas, in der Regel kommt man damit aber deutlich günstiger weg, als gleich die geforderten Kosten zu zahlen. Nähere Infos dazu findet Ihr zum Beispiel hier, hier oder hier.

Als kleines Dankeschön für die Hilfe haben wir noch eine Runde Verrenkungen zusammengestellt. Viel Spaß damit, schöne Feiertage und nochmals: Tausend Dank für die tolle Unterstützung!


“Echo der Frau”:
Semino Rossi - Was keiner ahnte! - Mutiger Lebensretter

Er spendet Blut für das Rote Kreuz.


“Viel Spaß”:
Hans Sigl - Pikante Enthüllung - Die ganze Wahrheit über die neue Frau an seiner Seite

“Die ganze Wahrheit über die neue Frau an seiner Seite” lautet: Sie ist nur im Fernsehen “die neue Frau an seiner Seite”. Da spielt sie nämlich “eine geheimnisvolle Lady, in die sich Hans Sigl alias Dr. Martin Gruber ["Der Bergdoktor"] unsterblich verliebt”. Das ist aber noch nicht die “Pikante Enthüllung”. Die besteht nämlich darin, dass Dr. Sigl gesagt hat: “‘Alle Menschen sollten flirten, man braucht es wie einen Schluck Wasser und sollte auch nicht damit im Alter aufhören.’” Oh. Oh. Oh.


“Freizeit Momente”:
Prinzessin Victoria - Kann sie ihrer Schwester je verzeihen? - Schockierendes Interview - Wie kann Madeleine nur so herzlos sein!

Die schwangere Madeleine von Schweden hat ein “schockierendes Interview” gegeben. Die “Sätze, die alle fassungslos machten”, lauten: “‘Das ist spannend und wir sind so glücklich, auch wenn es ein bisschen schnell passierte. Aber lieber so, als dass man hingeht und plant und wartet, sich danach sehnt und nichts passiert.’” Nun. Das Blatt fragt: “Wer denkt dabei nicht an [Madeleines Schwester] Victoria, deren Wunsch nach einem Geschwisterchen für Estelle (1) bisher unerfüllt geblieben ist …” Um ehrlich zu sein: wir.


“das neue”:
Helene Fischer - Schock-Beichte: Ihre große Angst - So therapiert sie sich selbst

Höhenangst.

Ihre Therapie: “Konfrontation mit der Furcht als Heilmittel.”


“Echo der Frau”:
Das wünschen ihr alle - Helene Fischer - Es ist so weit! - Ihr Traum wird wahr

Es ist so weit! Schon wieder. Diesmal geht es um Folgendes: Helene Fischer hat immer davon geträumt, eine großartige Sängerin zu werden. Das hat sie erreicht. Und vielleicht startet sie irgendwann ja auch “in Übersee” durch.


“Die neue Frau”:
Helene Fischer - Warum verschweigt sie diesen Mann? Jetzt holt sie ihre Vergangenheit ein

Dieser Mann hat – und jetzt halten Sie sich fest! – schon mal Helene Fischer getroffen. Echt wahr! In einem Musik-Workshop “traf er die süße Helene – ein hübsches junges Ding.” Die Redaktion der “neuen Frau” kann sich die beiden natürlich sofort “prima zusammen bei einem romantischen Duett auf der Bühne vorstellen”. Denn “er singt doch auch so schön: ‘Ich werd’ dir alles geben, wonach dein Herz sich sehnt.’” Und schon stellt sich die Frage: “Was, wenn Helene nun ihre Vergangenheit einholt? Dann muss Flori noch mit einem Konkurrenten mehr leben. Der Arme!”


“Woche Exklusiv”:
Helene Fischer - Unfassbar, wie man sie demütigt - Carmen Geiss - Ihr verzweifelter Kampf gegen das Ehe-Aus - Psycho-Schock! Plötzlich müssen sie ganz stark sein

Helene Fischer und Carmen Geiss haben ungefähr so viel miteinander zu tun wie Daniel Hartwich und Prinz Harry. Warum die “Woche Exklusiv” die beiden trotzdem zusammen aufs Cover gepackt hat, erklärt sie so: “Zwei Leben, eigentlich Lichtjahre voneinander entfernt – und doch mit einer erschreckenden Parallele: Plötzlich wendet sich das Schicksal gegen sie.” Bei Helene Fischer macht die Redaktion diese Psycho-Schock-auslösende Schicksalswendung an drei Ereignissen fest. Erstens hat sie bei der Moderation der “Bambi”-Verleihung am Ende versehentlich gesagt: “Das war der Echo 2013″ – ein “peinlicher Patzer” der “Perfektionistin”. Zweitens waren die TV-Quoten ihres Konzerts nicht so gut wie erwartet. Und drittens droht offenbar “auch in der Liebe Ungemach”: Ihren “Langzeit-Liebsten Florian Silbereisen” hat Helene in irgendeiner Dankesrede “mit keiner Silbe erwähnt.”

Der Psycho-Schock von Carmen Geiss liegt hingegen darin begründet, dass Herr Geiss ständig böse Witze über Frau Geiss macht. “Natürlich soll das immer scherzhaft rüberkommen”, weiß die “Woche Exklusiv”, “doch wenn jede Pointe zugleich eine Demütigung ist, hat das einen ernsten Hintergrund. Da ist von Liebe nicht mehr viel übrig.”


“Echo der Frau”:
Andrea Berg - Zwangs-Diät! - Verzicht aus Liebe

“Die Künstlerin achtet sehr auf ihre Figur”, schließlich will sie sich “ihren Fans stets makellos präsentieren” – was in der Weihnachtszeit natürlich umso schwieriger wird: “Allein 100 Gramm Lebkuchen [haben] durchschnittlich bereits beachtliche 350 Kalorien”.


“Viel Spaß”:
Stefanie Hertel & Stefan Mross - Erstaunliches Geständnis - Mit dieser Überraschung hat niemand gerechnet

Stefan und Stefanie waren mal zusammen. Jetzt ist Stefan mit einer anderen Frau liiert, mit der er seit kurzem auch ein Kind hat. Und jetzt, “Überraschung”: Bei Stefanie ist “von Eifersucht oder Missgunst keine Spur. […] Unglaublich aber wahr – die gebürtige Vogtländerin scheint sich tatsächlich aufrichtig über den Patchwork-Familienzuwachs zu freuen”. Damit hatte die “Viel Spaß” einfach nicht gerechnet.


“Echo der Frau”:
Kronprinzessin Mary - Familien-Geheimnis gelüftet

Streng genommen sind es sogar zwei Familien-Geheimnisse: Erstens wurde Marys Ehemann Prinz Frederik streng erzogen. Und zweitens “verriet Mary, dass sich die Kinderschlafzimmer auf Schloss Amalienborg direkt neben dem Elternschlafzimmer befinden. So können [die Kinder] nachts zu Mama und Papa ins Bett huschen und sich ganz eng an sie kuscheln.”


“Freizeit Momente”:
Maxima & Willem-Alexander - Baby-Geheimnis gelüftet - Es wird ein Junge!

Die “Freizeit Momente” hat einfach einen Blick für so was. “Es ist dieses Lächeln, wissend und geheimnisvoll zugleich. Es sind die kleinen Gesten wie die Blumensträuße, die plötzlich vor dem Bauch getragen werden. Oder die Röcke, die eine ‘Kellerfalte’ ziert an der Stelle, an der sich ein Bäbybäuchlein als Erstes wölbt. All das hat sie verraten, ihr süßes Geheimnis ans Tageslicht gebracht: Ja, Königin Máxima der Niederlande ist wieder schwanger.” Hurra! Und zwar wird sie, wie die “Freizeit Momente” sofort erkannt hat, einem “niedlichen Jungen das Leben schenken.” Einem “Stammhalter”. Einem “kleinen Prinzen”, mit dem Willem-Alexander “Fußball spielen und angeln gehen kann.” Warum sich das Blatt da so sicher ist? Weil es auch dafür “viele Anzeichen” gibt, genau genommen zwei. Erstens ist Máxima “in den letzten Wochen förmlich erblüht, sie ist noch schöner geworden. Und Sie kennen ja sicher die Weisheit, dass ein Junge seiner Mama Schönheit schenkt, während ein Mädchen sie ihr raubt …”. Zweitens “gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Königin unter Schwangerschaftsübelkeit leidet” – und wie jeder weiß, werden “Übelkeit und Gemütsschwankungen” nur von weiblichen Babys verursacht. Beweisführung abgeschlossen.


“Woche der Frau”:
Verona Pooth - Wie peinlich! Beim dreisten Lügen erwischt

Verona Pooth hat in einem “TV-Promi-Magazin” gesagt, dass sie “keine E-Mail-Adresse” und “keinen Account” habe. Und weil Verona Pooth neulich etwas bei Facebook gepostet hat, steht für die “Woche der Frau” fest, dass Verona Pooth “im Fernsehen dreist gelogen hatte”. Ist ja auch klar: Für Facebook braucht man einen Account. Und weil Verona Pooth ja gesagt hatte, dass … ach, egal.


“die aktuelle”:
Verzweifelt! - Fürstin Charlene - Als er ging, weinte sie! - Es passierte in Südafrika

Nelson Mandela ist gestorben.


facebooktwitteremail

Schlagzeilenbasteln (3)

Schlagzeilenbasteln (3)

Haben Sie das Zeug zum Regenbogenredakteur? Finden Sie es heraus! Wir nennen Ihnen eine Nachricht, und Sie denken sich eine Schlagzeile dazu aus. Mit einem Klick auf den Link erfahren Sie, wie es die Profis gemacht haben.

Alles klar? Dann los!


Jürgen Klopp ist beim Fußball mal wieder aus der Haut gefahren.

Bedrohliche Ausraster - Jürgen Klopp - Muss seine Frau sich vor ihm fürchten?


Die Publizistin Helga Hirsch arbeitet seit Kurzem als Beraterin im Bundespräsidialamt. Sie war vor 15 Jahren auch mal mit Bundespräsident Gauck zusammen.

Ob Daniela darüber glücklich ist? - Joachim Gauck - Er holt seine Ex zu sich

Und was ist nun mit seiner Daniela? - Joachim Gauck - Neuanfang mit der Ex - Sie gibt im Schloss den Ton an

Daniela muss mit seiner Vergangenheit leben - Joachim Gauck - Neue Geliebte aufgetaucht


Das Geissens haben bei Instagram dieses Foto ihrer Töchter Davina Shakira und Shania Tyra gepostet:Screenshot: http://instagram.com/p/deWEyprwCJ/#

Die Geissens - Lolita-Alarm! - Leichtsinnig, was sie ihren Töchtern antunDenn “Tatsache ist nun mal: In den anonymen Welten des Internets tummeln sich jede Menge Kriminelle und Pädophile auf der Suche nach Lolita-Fotos und Kontakten jeglicher Art. […] Machen sich die Geissens darüber keine Gedanken?”


Gertrud Steinbrück hat ihrem Mann irgendwann mal vorgeschlagen, den gemeinsamen Nachnamen Steinbrück abzulegen und stattdessen ihren Mädchennamen Isbary anzunehmen. Peers Antwort: “Wenn du das von mir verlangst, lasse ich mich scheiden.”

Sie sprachen schon von Scheidung


In einer Online-Umfrage ist Florian Silbereisen zum nervigsten Moderator Deutschlands gewählt worden.

Florian Silbereisen - Nur Helene kann ihn jetzt noch trösten


Zwei Monate nach der Geburt ihres Sohnes ist Herzogin Kate wieder rank und schlank.

Herzogin Kate - Dramatische Radikal-Diät - Ihr falscher Ehrgeiz gefährdet Klein-George!Denn: “Experten warnen ausdrücklich vor Diäten während des Stillens: Eine Mangelernährung schwächt die Güte der Muttermilch und schadet so dem Kind! Der Gedanke, Kate könnte weniger essen, um schneller schlank zu werden, ist furchtbar! Was wird aus dem kleinen George? Steht seine Gesundheit auf dem Spiel?”


Angeblich ist Stefan Mross “Geheimfavorit für eine mögliche Nachfolge von Markus Lanz” bei “Wetten, dass…?”

Schock-Nachricht - Stefan Mross - Was soll nur aus seinem Baby werden?Denn als Moderator von “Wetten dass…?” hätte er wohl kaum noch Zeit für seine Familie.


Als Günther Jauch in einer Fernsehshow gefragt wurde, wen er früher “scharf” fand, antwortete er: “Ich fand Karin Dor toll. Ja, das war mein erster Kinofilm [...]. Und da war eine unvorstellbar schöne Frau … und das war Karin Dor!”

Günther Jauch - Wo fängt Untreue an? Es geht um diese schöne Frau


Von Boris und Lilly Becker sind diese beiden Fotos aufgetaucht:Ausriss: "Die neue Frau", Nr. 36/2013

Boris & Lilly - Sagt sie ihm hier, dass sie schwanger ist?


Birgit Schrowange sagt in einem Interview, insgesamt finde sie die Generation Männer zwischen 40 und 50 nicht souverän genug: “Die haben Angst vor erfolgreichen Frauen und suchen nach wie vor das Modell ‘jüngere Ehefrau, die ihnen den Rücken freihält”.

Markus Lanz - Pikante Enthüllung - Jetzt packt seine Ex-Geliebte ausDenn Birgit Schrowange war mal mit Markus Lanz zusammen. Und der ist ein Mann zwischen 40 und 50.



Apropos — Markus Lanz, der bekanntlich auch mal gerne an extreme Orte reist (Grönland, Alaska, Malle), wurde vor zwei Jahren in einem Interview gefragt, ob er “auch schon Halluzinationen im Eis” gehabt habe. Lanz antwortete: “Ja. Vor allem am Südpol.”

Markus Lanz - Überraschende Beichte - Er spricht über seine Wahnvorstellungen


Lilly Becker hat das hier bei Twitter gepostet:Beautiful .... I want her ... [Foto eines Mädchens]

Boris Becker (45) - Lilly wünscht sich ein Mädchen


George III. (1738-1820), König von Großbritannien, litt unter einer Stoffwechselstörung. Und bei Alice von Battenberg (1885-1969), der Schwiegermuter von Königin Elisabeth, wurde 1930 Schizophrenie diagnostiziert.

Prinzessin Kate - Angst um Baby George - Schock-Nachricht: Eine schlimme Erbkrankheit bedroht den kleinen Thronfolger


Boris Becker hat schon lange nichts mehr über seine Tochter getwittert.

Neuer Schock - Boris Becker & Lilly - Darf er sein Kind nicht mehr sehen?


facebooktwitteremail

3/4-Liter Angst, köcheln, umrühren

3/4-Liter Angst, köcheln, umrühren

Mit Regenbogengeschichten ist es ein wenig wie mit Fertigtütensuppe aus dem Supermarkt: Die Verpackung verspricht was Supertolles, doch wer sich die Zutatenliste mal genauer anschaut, dem wird übel.

Heute servieren wir Ihnen ein Gericht aus der Küche der “Revue der Woche”.

Es geht um die Millionärsfamilie Geiss, bekannt aus Funk und Fernsehen. Denn laut “Revue der Woche” sind die beiden Töchter der “Geissens” mit solchen Rabeneltern gestraft, dass die Redaktion nicht anders konnte, als die meckernde Tante zu geben:Die Geissens - Angst um ihre Töchter! - Die Gefahr ist größer denn je - Sie fordern das Unglück heraus

Wobei mit “Sie” die Eltern gemeint sind und die Angst hier offensichtlich von der “Revue der Woche” ausgeht. Wie erbauend, dass die Schreiberlinge ihre publizistische Macht nun selbstlos in den Dienst des Kindesschutzes stellen.

Der eigentliche Grund für die Sorge des Blattes ist zunächst simpel wie nachvollziehbar: Die beiden Töchter werden mittlerweile als “die neuen Stars” in die Reality-Doku “Die Geissens” eingebaut.

Und das in noch dazu in erschreckend lebensgefährlichen Situationen: Davina und Shania ohne erwachsene Begleitung (!) beim Tretbootfahren im offenem Meer. Oder mit Papa beim Quad-Fahren – Vollgas ohne Schutzkleidung …

Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt, wo ist die Durchwahl des Jugendamtes Monaco?

Ohne erwachsene Begleitung! Denn das Kamerateam von RTL II, das die Töchter beim Ausflug auf dem Wasser filmte, besteht aus einer Splittergruppe der verlorenen Jungs aus Peter Pan, die keine Lust mehr hatten, auf der faulen Haut zu liegen. Und selbst wenn es wider Erwarten Erwachsene wären: Mit Tretbooten sollte man nun wirklich nicht spaßen, diese Teufelsdinger.

Aber das ist bei Weitem nicht alles, was sich Carmen und Robert Geiss erlauben. Gaunern, Kindesentführern und anderen Ganoven sind bei Geissens Tür und Tor geöffnet. Da fehlt selbst einem Experten jegliches Verständnis:

Ein Sicherheitsexperte warnt: “Ich würde den Geissens dringend empfehlen, ihre Töchter keine Sekunde mehr ohne eine Handvoll Bodyguards herumlaufen zu lassen.”

Einen Namen nennt die “Revue der Woche” hier nicht. Ist auch klar, der Mensch ist Sicherheitsexperte (ein Mann vom Schlüsseldienst/der Sitznachbar des Redakteurs/Fischhändler Luc), die geben keine Identität heraus, logisch. Außerdem wäre nur ein Bodyguard pro Kind tatsächlich etwas dürftig — lieber eine Handvoll als zu wenig.

Damit aber nicht genug von der Scheinbar-allzu-sorglos-Familie.

Scheinbar allzu sorglos vergnügt sich die Familie am Strand – und die kontaktfreudigen Mädchen sprechen dabei auch gerne mal fremde Leute an, während Mama und Papa ein Nickerchen auf ihrem Sonnenstuhl halten. Fast scheint es, als forderten die Geissens das Schicksal heraus!

Und überhaupt: Wie kommen die Geissens eigentlich auf die Idee, ausgerechnet nach St. Tropez zu ziehen? Wo doch jeder weiß, dass dort die Unterwelt herrscht. Oder zumindest ganz in der Nähe:

2012 stieg die Kriminalitätsrate in Frankreich sprunghaft an. Vor allem in Marseille, unweit von St. Tropez, ist die Lage schlimm wie nie [...].

Fünf vor zwölf also für Familie Geiss. Denn was sind schon 136 Kilometer, wenn man ein Krimineller ist? Ein Katzensprung!

“Bleibt nur zu hoffen”, schreiben die Autoren am Ende ihres Artikels, “dass [die Geissens] ihr Glück nicht zu sehr herausfordern”.

Denn gerade Carmen weiß nach zehn Fehlgeburten wohl besser als jede andere, wie wertvoll das Leben ihrer beiden Töchter ist.

Die “Revue der Woche” bezieht sich hier auf eine Passage im Buch der Geissens, wo Carmen von ihren insgesamt neun Fehlgeburten erzählt. Ob es jetzt neun oder zehn waren, sei mal dahingestellt. Und ob diese Geschichte überhaupt irgendwas zur Sache tut auch.

Soviel also zu den Haaren in der Tütensuppe, an denen diese Story herbeigezogen wurde: lebensgefährliches Tretbootfahren, keine Bodyguards und das alles im gefährlich-kriminellen Frankreich.

Zugegeben: Man schaut ja nicht immer auf das Kleingedruckte der Packung, weil es oft eben etwas mühsam ist. “Revue der Woche”-Leser sollten jedoch aus gutem Grund genauer auf ihr Analogkäseblatt schauen; schmeckt wie Journalismus, ist aber keiner.

Die Überschrift haben wir übrigens von …But Alive geklaut.


facebooktwitteremail

Des Günthers neue Kleider

Des Günthers neue Kleider

Blenden Sie nun bitte für ein paar Minuten jegliche moralischen Gedankengänge aus und stellen Sie sich vor, Sie sind Redakteur bei einem Regenbogenblättchen. Und Sie bekommen die Aufgabe, im nächsten Heft Werbung zu machen – im redaktionellen Teil. Und zwar für die neue Modekollektion der Geissens.

Zugegeben: Schon jetzt kein leichter Job. Aber wir erhöhen den Schwierigkeitsgrad noch ein bisschen.

Der Artikel soll genug hergeben, um auf dem Titelblatt angekündigt zu werden. Außerdem muss in der Überschrift irgendwas mit “Geheim” stehen. Und, als letzte Herausforderung: Günther Jauch muss darin vorkommen.

Am Ende sollte der Artikel dann — inklusive Produktfotos, Preisangabe und Internetadresse — in etwa so aussehen:Ausriss: "Mehr Spass", Nr. 5/2013Na, schon eine Idee? Nein?

Dann zeigen wir Ihnen jetzt mal, wie das Blättchen “Mehr Spass” diese Aufgabe bewältigt hat.

Die Redakteure haben einfach ein “Exklus-Interview” [sic] mit Robert Geiss geführt und ihn dann sagen lassen, dass er gerne mal Günter Jauch “auf rockig umstylen” würde. Die beiden sind sich zwar noch nie “über den Weg gelaufen”, und ein Treffen ist vorerst auch nicht geplant, aber das macht die ganze Sache ja nur noch, ähm, überraschender:

Überraschend: Die rheinische Frohnatur würde den hochseriösen Westfalener [sic] gerne neu einkleiden!

Eine grandiose Idee!

Findet zumindest die “Mehr Spass”:

[Eine gute Figur] hat der Moderator ohne Frage. Und deshalb würde der Vater vierer Töchter auch problemlos in Roberts neue Modelinie [Name der Modelinie] passen, eine rockige Kollektion aus Kappen und T-Shirts. […] Ein Hingucker wäre er auf jeden Fall.

Dann noch eine knackige Überschrift ausdenken – und fertig ist der exklusive PR-Text.Überraschend, was er mit dem Talkmaster vorhat - Die Geissens - Geheim-Plan mit Günther Jauch

Auf dem Titel wird die Anzeige der Text übrigens so angekündigt:Die Geissens - Exklusiv! - Geheim-Plan mit Günther Jauch


facebooktwitteremail