Eine Frage der Kreativität
1

Eine Frage der Kreativität

In der Redaktion der “Freizeit live” muss neulich ein Exemplar der Kölner Boulevardzeitung “Express” rumgelegen haben. Und eine Mitarbeiterin hat darin wohl den Artikel über Heinos Hannelore gelesen, die am 35. Hochzeitstag nicht mit ihrem Mann zu Siegfried und Roy nach Las Vegas fliegen konnte, sondern ins Krankenhaus in Mechernich musste.

Also: Schnell die Geschichte abaufgeschrieben, noch eben eine Überschrift drübergesetzt und ab dafür:

Heino: Große Sorge um Hannelore - Wie krank ist sie wirklich?

Nun brauchte weiter hinten in der gleichen Ausgabe auch noch der Artikel über Mary von Dänemark eine Titelzeile. Bei der hat die “Freizeit live” nämlich “große weiße Flecken” auf “dem sonst so makellosen Dekolleté” ausgemacht.

Tja, was könnte man da mal titeln?

Mary von Dänemark: Schlimme Hautkrankheit! Wie krank ist sie wirklich?

Kreativität ist eben ein echtes Steckenpferd der Regenbogenpresse.


facebooktwitteremail

Verrenkungen der Woche (2)
1

Verrenkungen der Woche (2)

Die sind doch alle bekloppt!

Und damit herzlich willkommen zu den Verrenkungen der Woche.Christina Plate - Verblüffende Enthüllung - Endlich ist das Geheimnis um ihre einzige Tocher gelüftet

“Sensationelle Enthüllung”! “Unglaublich”! “Eine Sensation”! “Endlich ist das Geheimnis” um Christina Plates “einzige Tochter gelüftet”: Sie hat beim großen Taekwondo-Kinderturnier im schwäbischen Sindelfingen in ihrer Altersklasse den ersten Platz geholt. “Verblüffend”.


Semino Rossi - Baby-Tragödie - Wie er seiner Frau in der traurigen Zeit zur Seite steht

Eine Hammergeschichte hat die “Freizeit Vergnügen” da aufgetrieben. Also, aufgepasst! Seminos Frau Gabi arbeitet als Hebamme. Im Interview mit dem Sänger will das Blatt wissen: “Ist sie nicht auch manchmal mit Totgeburten konfrontiert?” Seminos Antwort: Darüber spreche Gabi nicht. Ende.


Er geht plötzlich neue Wege - Heino & Hannelore - Ehe-Drama? - Hannelore muss jetzt ganz stark sein

Heino wird Rocker. Und die arme Hannelore muss mitziehen beim “Imagewandel” ihres Ehemannes. Die “Freizeit total” stellt fest: Hannelore macht plötzlich “auf Rockerbraut”. Dabei waren die beiden in “alten Zeiten” doch so ein “fesches und adrettes” Traumpaar.


Dieses Drama verfolgt sie bis heute... - Carmen Nebel - Der Tag, an dem ich fast ertrunken wäre

… liegt jetzt knapp ein halbes Jahrhundert zurück. Da fiel Carmen “kopfüber in eine Regentonne”. Ihre Mutter konnte sie gerade noch retten. Die “frau aktuell” schreibt: “Jetzt hat die TV-Lady das Drama erzählt, das sie bis heute verfolgt.” Mit “jetzt” meint das Blatt: vor elf Jahren.


Heidi Klum - Trennung - weil er ihren Sohn fast ertrinken ließ?

Das macht “die aktuelle” ganz geschickt: Das gelbe Fragezeichen bezieht sich nicht nur auf den gelben Text — also nicht nur auf den möglichen Grund der Trennung –, sondern generell auf die Trennung. Oder anders gesagt: Nicht nur ein kleiner Teil, sondern alles auf diesem Titelblatt ist spekulativ. “die aktuelle” hätte genauso gut einfach nur ein großes Fragezeichen abdrucken können — der Erkenntnisgewinn wäre derselbe gewesen.


Prinzessin Maxima - PSYCHO-DRAMA - Verliert sie jetzt alles?

Bei Máxima gerät die “Heim und Welt” ins Schwärmen: Die zukünftige Königin der Niederlande sei “farbenfroh gekleidet wie ein Tulpenmeer, erfrischend wie eine Nordsee-Brise.” Und immer diese herzerwärmenden Lachanfälle. Hach. Doch jetzt könnte ein “Psycho-Drama” kommen! Warum? Nun ja, Máxima wird doch bald Königin. Und in dieser Position darf man nicht mehr so viel lachen — meinen jedenfalls irgendwelche “Royalisten”, auf die sich die “Heim und Welt” bezieht. Dass das völliger Quatsch ist, merkt das Blatt am Ende des Artikels selbst: “Unsinn, Maxima soll sich für die neue Rolle nicht verändern!” Witzig, liebe “Heim und Welt”, das dachten wir uns auch die ganze Zeit: Unsinn.


Maxima - Es tut so weh! - Tränen um ihre Eltern

Die fröhliche Tulpenmeer-Máxima ist jetzt aber doch auf einmal ganz traurig. Es kullern sogar Tränen. Máximas Eltern werden doch nicht etwa … Nein, natürlich nicht! Niemand ist gestorben. Niemand hat sich getrennt. Rein gar nichts ist passiert. Máxima muss schlicht und einfach auf ihre Eltern verzichten, wenn sie Ende April Königin der Niederlande wird. Ihr Vater war in den 70er-Jahren nämlich Minister der argentinischen Militärdiktatur und ist daher in Máximas neuer Heimat nicht willkommen. Also: Krönung ohne Mutter und Vater. “Wie schon so oft bei Anlässen, die in Maximas Leben wichtige Wendepunkte darstellen.” Der “Freizeit exklusiv” tut es aber jedes Mal aufs Neue weh.


Prinzessin Kate - Aus Liebe riskiert sie ihr Leben

Denn aus Liebe zum Volk mischt sie sich “in Menschenmengen, lässt sich umarmen und stellt sich für gemeinsame Fotos zu Verfügung.” Die “7 Tage” weiß: “In der Nähe könnte aber auch ein Attentäter stehen.”


Seltsame Andeutungen - Fürstin Charlène - Jetzt plaudert ihr Ehemann Intimes aus

… und zwar sagte er: “Man muss eines nach dem anderen angehen.” Und: Er habe “viele Verpflichtungen, Sitzungen und offizielle Anlässe”. Die “Schöne Welt” fragt: “Soll das heißen, dass für intime Stunden mit Fürstin Charlène [...] bisher noch kein Termin frei war? [...] Wenn man beobachtet, wie die arme Charlène neben ihrem Albert um Haltung bemüht ist, könnte man das fast meinen.”Ob die “Schöne Welt” nicht mehr alle Tassen im Schrank hat? Wenn man beobachtet, wie das Blatt darum bemüht ist, völlig banale Dinge zu irgendwelchen Dramen aufzublasen, könnte man das fast meinen.


facebooktwitteremail