Zusammenbruch der Realität
1

Zusammenbruch der Realität

Für die große Politik und ihre Protagonisten interessiert sich die Regenbogenpresse gemeinhin nicht die Bohne. Aber wenn eine Redaktion mal eine Geschichte aufgreift, dann langt sie voll zu.

Beispiel: Joachim Gauck. Aus den “Freiheit”-Reden des Bundespräsidenten lassen sich nur schwer Skandale auf Regenbogenniveau stricken. Aus nervlichen Krisen hingegen umso besser — dachte sich auch “Das Neue”:

Joachim Gauck - Zusammenbruch! Wird ihm alles zu viel?

Hoppla — ein zusammengeklappter Bundespräsident? Schock in der Nation, Staatskrise, und nur die Hauptstadtkorrespondenten von “Das Neue” wissen davon:

Während einer Gedenkveranstaltung in der ukrainischen Hauptstadt verließen den 75-Jährigen die Kräfte. Von Präsidenten-Kollege Petro Poroschenko (49) und einem Ehrengast musste Joachim Gauck regelrecht aufgefangen werden. Nicht nur für die anwesenden Gäste ein Schock!

Das Blatt hat sogar ein Beweisfoto für den Zusammenbruch des deutschen Staatsoberhauptes. Und auf dem ist ganz eindeutig zu sehen, dass Joachim Gauck noch nicht einmal mehr alleine gehen konnte:

Joachim Gauck musste vom ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und einem Gast gehalten werden.

Also, liebe Mitarbeiter von “Das Neue”, noch einmal ganz langsam und extra für Euch: Das Einhaken von Politikern gehört heutzutage zu Gedenkmärschen wie idiotische Schlagzeilen zu Eurem Käseblatt. Und damit Euch die nicht ausgehen, haben wir hier noch eine Reihe anderer Politiker, über deren Abstürze Ihr Euch in den kommenden Wochen schöne Märchengeschichten ausdenken könnt. Nichts zu danken!


Mit detektor.fm haben wir auch über den angeblichen Gauck-Zusammenbruch gesprochen.


facebooktwitteremail

Kommentare:

  1. Der “Ehrengast” ist übrigens der estnische Ministerpräsident Taavi Rõivas. Wäre aber wahrscheinlich zu viel politisches Wissen für “Das Neue” gewesen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>